Jana Ney übernimmit Koordination des LEADER-Projekts „Trink!Wasser“

Für das grenzüberschreitende LEADER-Projekt „Trink!Wasser“ wurde zum 1. Oktober eine neue Projektkoordinatorin eingestellt. Jana Ney übernahm das Projekt von ihrer Vorgängerin Kerstin Philippi und unterstützt die Lokalen Aktionsgruppen Moselfranken und Miselerland bei der Umsetzung des Projekts.

Anfang Oktober übernahm Jana Ney die Koordination des grenzüberschreitenden LEADER-Projekts Trink!Wasser. Die studierte Geowissenschaftlerin und Geoinformatikerin unterstützt die beiden Lokalen Aktionsgruppen Moselfranken und Miselerland bei der Umsetzung der Sensibilisierungskampagne für das Leitungswasser. Gebürtig stammt das neue Gesicht im LEADER-Büro Miselerland aus dem Saarland und lebt bereits seit 10 Jahren in ihrer Wahlheimat Trier. So bringt sie neben Fachwissen auch ein gutes Verständnis der Grenzregion und ihrer Menschen mit sich.

Herzstück des LEADER-Projekts Trink!Wasser bildet die mobile zweisprachige Ausstellung, bestehend aus 7 Aufstellern und einem Tisch, die rund um das Thema Trinkwasser informieren. Nachdem die neue Ausstellung bereits im Biodiversum in Remerschen, im Café Urban in Saarburg und in der Tourist-Info in Wasserbilligerbrück zu sehen war, steht sie ab 08.11.2021 in den Räumlichkeiten der Verbandsgemeindewerke Saarburg-Kell und ist dort innerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich.

Ab Januar 2022 wird die Ausstellung ihre Reise durch die weiterführenden Schulen der Region antreten, den Anfang macht am 03.01.2022 das Schengen-Lyzeum in Perl. Ergänzt wird die Ausstellung durch ein begleitendes Rahmenprogramm, in dem gemeinsam mit den Schülern der Inhalt der Ausstellung erarbeitet werden soll. So sollen Lehrer*innen und Erzieher*innen dazu in die Lage versetzt werden, Kinder zum Erforschen und Experimentieren mit Wasser anzuleiten, zu ermutigen und zu unterstützen. Interessierte Schulklassen und Lehrer*innen können sich gerne direkt an Jana Ney wenden unter Telefon +352 750139 oder per Mail an jana.ney@miselerland.lu.

Die für 2020 geplanten, aufgrund von Corona aber abgesagten Workshops für Erzieher*innen und Grundschullehrer*innen werden 2022 in Kooperation mit den „Haus der kleinen Forscher“ in Trier nachgeholt. Im Workshop „Forschen mit Wasser“ werden Methoden und Hintergrundwissen zum spielerischen Erforschen und Entdecken des Mediums Wasser an die Teilnehmenden vermittelt.

Rund um den Weltwassertag am 23.03 soll in Kooperation mit den Wasserwerken und Wassersyndikaten Trink!Wasser eine grenzübergreifende Wasserwoche mit verschiedenen Veranstaltungen erarbeitet werden.

Zur Abstimmung dieser und weiterer Ideen trifft sich die Arbeitsgruppe aus Vertretern der deutschen Wasserwerke und der Luxemburger Wassersyndikate am 30.11.2021; dort werden das weitere Vorgehen  besprochen und gemeinsam weitere Aktionen im Projekt erarbeitet.

X