Vordrucke & Informationen

Downloads für Projektträger

Zur Beantragung und zur Abrechnung von LEADER-Projekten hat das Land Rheinland-Pfalz spezielle, landesweit einheitliche Vordrucke erstellt, die alle Projekträger verwenden müssen.

Nachstehend haben wir Ihnen diese Vordrucke und weitere wichtige Informationen zur weiteren Veranlassung zur Verfügung gestellt.

Sollten sich Nachfragen zur Bearbeitung der Dateien ergeben stehen Ihnen die Opens internal link in current windowMitarbeiter unserer Geschäftsstelle gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Projektsteckbrief

Mit dem Projektsteckbrief bewirbt sich ein Projektträger bei der LAG Moselfranken um Fördermittel. Der Steckbrief ist komplett auszufüllen und fristgerecht inklusive Anlagen bei der LEADER-Geschäftsstelle einzureichen. Bei Fragen hilft die Geschäftsstelle gerne.

Projektsteckbrief der LAG Moselfranken im PDF-Format (nicht bearbeitbar)

Projektsteckbrief der LAG Moselfranken im WORD-Format (bearbeitbar)

Projektbewertungsmatrix

Zur Beurteilung für jeden eingegangenen Projektsteckbrief hinsichtlich der Konformität mit den Zielen von EULLE/ELER und mit unserer LEADER-Entwicklungsstrategie wenden wir folgenden Katalog von Bewertungskriterien an. Dabei nehmen wir nur für solche Projekte, die eine hinreichende formelle Projektreife haben, eine inhaltliche Punktebewertung anhand eines umfangreichen Fragekatalogs vor.

Nur wenn das Projekt eine Gesamtpunktzahl von mindestens 20 Punkten erreicht, kann überhaupt eine Förderung aus LEADER erfolgen.

Projektbewertungsmatrix Moselfranken

Hinweise für Projektträger

Aufgrund der praktischen Erfahrungen im täglichen Umgang mit LEADER-Projekten hat die Geschäftsstelle unserer LAG Moselfranken eine Hilfestellung für Projektträger entwickelt.

Damit möchten wir unseren Projektträgern von vornherein größtmögliche Klarheit über die jeweiligen Schritte von der Antragstellung bis zur Bewilligung und über die mit einer eventuellen Bezuschussung einhergehenden Auflagen geben.

Vorab-Information für potentielle Projektträger

Förderkonditionen

Die Fördersätze zur Bezuschussung von LEADER-Projekten hat unsere LAG Moselfranken im LEADER-Entwicklungskonzept definiert; dabei mussten wir jedoch die vom Land Rheinland-Pfalz vorgegebenen Obergrenzen beachten.

Förderkonditionen Moselfranken

Dokumentation der Projektauswahl

Die LAGn müssen gegenüber dem Land Rheinland-Pfalz den kompletten Vorgang der Entscheidung über die Projekte dokumentieren und somit für jedes Projekt einen Nachweis über die nicht diskriminierende und transparente Projektauswahl erstellen.

Hierfür müssen wir den nachfolgenden Vordruck verwenden:

Vordruck Dokumentation der Projektauswahl

Zuschussantrag

Der Zuschussantrag ist zur Einreichung des Projekts bei der Bewilligungsstelle (= ADD Trier) erforderlich.

Nur wenn die LAG-Geschäftsstelle das Projekt grundsätzlich auf seine Förderfähigkeit hin geprüft hat und nur wenn das Projekt danach von der LAG-Versammlung positiv bewertet wurde, darf der Projektträger den Zuschussantrag für sein Projekt bei der LAG-Geschäftsstelle einreichen.

Dem Zuschussantrag hat der Projektträger einen Kosten- und Finanzierungsplan für das Projekt beizufügen.

Die LAG-Geschäftstelle wird die Unterlagen prüfen und eine Stellungnahme dazu beifügen.

Je nach Projektart gibt es zwei unterschiedliche Antragsformulare:

a) Unterlagen für Projekte, die nur die Gebietskulisse des LEADER-Gebiets Moselfranken betreffen (Maßnahmencode 19.2):

Antragsvordruck

Kosten- und Finanzierungsplan

Erläuterungen

b) Unterlagen für gebietsübergreifende Projekte, die sich auf Moselfranken und auf andere LEADER-Regionen beziehen (Maßnahmencode 19.3):

Antragsvordruck

Kosten- und Finanzierungsplan

Anhang zum Antrag

Erläuterungen

Nachweis Vorsteuerabzugsberechtigung

Mit seinem Zuschussantrags muss der Projektträger einen Nachweis des Finanzamtes vorlegen, ob er für das konkrete Projekt vorsteuerabzugsberechtigt oder nicht vorsteuerabzugsberechtigt ist.

Die Mehrwertsteuer eines Projektes ist nur dann förderfähig, wenn sie dem Projektträger vom Finanzamt nicht rückerstattet wird. Zwingende Voraussetzung ist auch ein Nachweis des zuständigen Finanzamtes. Eine Eigenerklärung des Projektträgers (egal ob privat oder kommunal), dass er nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt ist, wird seitens der ADD nicht aktzepiert.

Dieser Nachweis wird vom Finanzamt nur in Bezug auf ein konkretes Projekt ausgestellt. Anträge auf die Ausstellung des Nachweises hat der Projektträger mit einer Kopie des Förderantrags mit einer Beschreibung des zu fördernden Projektes dem zuständigen Finanzamt vorzulegen.

Deshalb muss der Projektträger für jedes LEADER-Projekt folgenden Nachweis ausfüllen und seinem Finanzamt zur Unterzeichnung vorlegen.

Vordruck Vorsteuerabzugsberechtigung

Dieser Nachweis ist erforderlich, damit die ADD weiß, ob die Förderung auf Basis der Bruttosumme oder der Nettosumme der förderfähigen Kosten berechnet wird.

Denn nur wenn der Projektträger nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt ist, kann die Förderung auf die förderfähigen Bruttoprojektkosten gewährt werden.

X