Lebenstürme fördern Artenvielfalt im Moseltal: Workshop gut besucht

22 Interessierte nahmen am 04.05.2022 an einem ganztägigen Workshop zum Bau von „Lebenstürmen der Artenvielfalt“ teil, der von Naturerlebnisbegleiterin Jutta Kanstein initiiert und organisiert wurde mit Hilfe von Institut viti-vinicole, Gemeinde Wormeldingen, Natur- und Forstverwaltung, IBLA, DLR Mosel.

Während am Vormittag im IVV in Remich die Theorie vermittel wurde, konnten die Teilnehmenden am Nachmittag selbst einen Lebensturm bauen bzw. befüllen. Er steht am Palmberg oberhalb von Ahn direkt an der Traumschleife.

Denn Artenvielfalt und Nachhaltigkeit stellen im Weinbau einen wichtigen Aspekt für die Zukunft dar. Neben einer nachhaltigen Bewirtschaftung der Rebflächen ist auch die naturnahe Gestaltung von Weinbergecken und Randflächen anzustreben. Die Errichtung eines Lebensturmes kann durch aktives Gestalten einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt leisten.

X