LEADER organisiert öffentliche Events zur Welt-Wasser-Woche

Das grenzüberschreitende LEADER-Projekt Trink!Wasser der GAL Miselerland und LAG Moselfranken hat anlässlich des diesjährigen Weltwassertags am 22.03.22 eine Wasserwoche veranstaltet. Den Auftakt bildete die Vorführung des bildgewaltigen Films Watermark im Kulturhuef Kino in Grevenmacher. Dieser zeichnet ein Bild davon, wie Mensch und Wasser in Beziehung und Wechselwirkung stehen und wie umfassend das Wasser das Leben aller Menschen auf dem Planeten prägt.

Die mobile Ausstellung zog in der Zeit in das Naturzentrum „A Wiewesch“ in Manternach und ist dort bis zum 24.04 innerhalb der Öffnungszeiten zu sehen.

Vom „A Wiewesch“ auch die 6km lange Wasserwanderung durch den Manternacher Fiels. Diese wurde in Kooperation mit Herrn Müllenborn von der Flusspatenschaft Syr veranstaltet, der uns mit viel Fachwissen durch das Tal der Syr führte. Über Jahrtausende hinweg grub das Wasser der Syr ein tiefes Tal durch den Kalkstein, das heute einen artenreichen Schluchtenwald mit seltenen Geophyten beheimatet. In den vergangenen Jahrhunderten war das Tal der Syr stark durch die Nutzung von Wasserkraft geprägt, so zeugen Heute noch die Überreste alter Mühlen, ihrer Gräben und Wehre von dieser Zeit. Sie erzählen, mit welchem Geschick und Aufwand sich die Menschen vergangener Tage die Kraft des Wassers zu nutzen gemacht hatten.

Zum Abschluss war in Kooperation mit dem Wasserwissenswerk in Kempfeld ein Ausflugstag zum Wasserwissenswerk geplant. Mit dem Bus sollte es von Remich über Saarburg nach Kempfeld gehen. Vor Ort hätte die „Offene Flamme“ mit einem Grillstand neben dem großen Wasserspielplatz für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt. Anschließend hätten Erwachsene die Ausstellung besichtigen können und für große und kleine Kinder standen im Blauen Klassenzimmer Experimentierkästen bereit zum Thema Wasser bereit. Leider musste der Ausflug aufgrund mangelnden Interesses abgesagt werden.

X