Studienreise für Via mosel‘ Guides im europäischen Moseltal

Vom 18.- 20.11.2021 wurde für die diplomierten Via mosel‘ Guides eine Studienfahrt entlang der ganzen Mosel angeboten. In diesen drei Tagen wurden 12 Via mosel‘-Weingüter durch die 20 Gästeführer besichtigt. Von dem klassischen Trierer Einhaus, das sich entlang eines großen Teils des Moseltals wiederfindet, über einen frisch fertiggestellten modernen Neubau bis hin zu modern renovierten Verkostungsräumen oder einem ehemaligen Weinlager der deutschen Armee: Die Reise hat deutlich gezeigt, wie vielseitig die Architektur der Weingüter des internationalen Moseltals ist. Das oder die Gebäude eines Weingutes müssen verschiedene Funktionen erfüllen: Produktion, Lagerung, Probieren und Verkaufen, Wohnen sowie ggf. Gästezimmer oder Restaurant. Jeder Weingutsinhaber löst diese Herausforderung mit viel Kreativität und Anpassungsfähigkeit an die lokalen Gegebenheiten. Auf der Busreise entlang des Moselufers konnte im Vorbeifahren der ein oder andere Blick auf weitere Weingüter und -orte erhascht werden.
Denn nicht nur die Architektur einzelner Gebäude, sondern auch die Gesamtarchitektur der Weinorte Bruley (FR), Remerschen (LUX) und Pünderich (DE) wurde durch die Gruppe erkundet: verwendete Materialien, Baustile (bspw. Straßendörfer) und die Weiterentwicklung im historischen Kontext (bspw. Kriege und Grenzverschiebungen). Auch hier wurde die Anpassung an die regionalen Voraussetzungen und Gemeinsamkeiten deutlich.

Es entsteht somit eine große Vielfalt an hochwertiger Architektur entlang der drei-Länder-Mosel, was die Region nicht nur für überregionale Gäste attraktiv macht: dies wurde für die Via mosel‘-Guides sehr deutlich und regte deren Motivation an, selber drei-Länder-Touren anbieten zu können.
Die Guides haben sich rege unterhalten. Auf der Busfahrt hat jeder mal die „Reiseleitung“ übernommen und „seinen Moselabschnitt“ den internationalen Kollegen vorgestellt und zwischendrin wurde sich über das jeweilige Tourenangebot und Erfahrungen ausgetauscht.
Doch auch der Austausch mit den Winzern, Bürgermeistern und verantwortlichen Touristikern war für alle Seiten sehr bereichernd.
Wenn möglich soll in regelmäßigem Abstand eine solche Studienfahrt, mit Partnern und Via mosel‘-Winzern, angeboten werden. Es ist sehr wichtig, dass die Multiplikatoren einen fundierten Überblick über die Gesamtregion erhalten. Nur so können sie die Internationalität des Moseltals in ihren eigenen Führungen leben.
Die in diesem Jahr besuchten Weingüter waren:

  1. Domaine Régina, Bruley
  2. Domaine Les Beliers, Ancy-sur Moselle
  3. Chateau de Vaux, Scy-Chazelles
  4. Domaine viticole Krier Welbes, Ellange Gare
  5. Domaine Vinsmoselle, Standort Wormeldingen
  6. Weingut Piedmont, Konz-Filzen
  7. Weingut Reverchon, Konz-Filzen
  8. Weingut Clüsserath-Weiler, Trittenheim
  9. Weingut Brixius, Maring-Noviand
  10. Weingut Steffens-Kess, Reil
  11. Weingut Kerpen, Bernkastel-Wehlen
  12. Weingut S.A. Prümm, Bernkastel-Wehlen

Die Reise fand unter 2G Bedingungen statt.

X