Versammlung von LEADER Miselerland diskutiert innovative Projekte

Der Groupe d’Action Locale LEADER Miselerland hat in einer virtuellen Sitzung einstimmig ein neues Tourismusprojekt auf den Weg gebracht und zwei Projektabschlüsse angenommen.

Landtourismus

Nicht zuletzt die Covid-19 zeigt uns, dass der Land­tourismus im Großherzogtum hohes Potential hat.

Deshalb gehen alle 5 LEADER-Regionen mit ihren Tourismusverbänden ein ambitioniertes Kooperationsprojekt an, das über 24 Monate von einer Halbtagskraft beim ORT Moselle koordiniert werden soll. Eine Studie soll Wirtschaftskraft und Entwick­lungs­potenziale des Landtourismus ermitteln. Workshops für Anbieter des Landtourismus und deren Verbände sollen durchgeführt werden. Mit erfolgreichen Regionen im Ausland soll Erfahrungs­­austausch betrieben werden. Eine Toolbox für Existenz­gründer im Land­tourismus sowie eine einheitliche Gäste-mappe für die Betriebe sollen entwickelt werden.

Das Budget dieses interregionalen Kooperationsprojektes aller luxemburgischen LEADER-AktionsGruppen beträgt 235.000 €.

 

Mosel, Licht & Flammen

Die Entente Touristique de la Moselle luxembourgeoise Asbl als Betreiberin des prestigiösen Ausflugsschiffs „MS Princess Marie-Astrid“ hat durch die renommierte Event- & Kommunikationsagentur „brain & more“ ein umfassendes Konzept ausarbeiten lassen für „Mosel, Licht & Flammen“. Dieses neue touristische Event soll am 6. & 7. Mai 2022 erstmals stattfinden und sich in den Folgejahren fest etablieren.

Beleuchtete Schiffs­konvois auf der Mosel werden ergänzt durch Laser­shows, Video­projektionen und Illuminationen am Ufer tausende Besucher des Moseltals zwischen Wasser­billig und Remich faszinieren.

Das Event ist ein Gemeinschaftswerk der Schiff­fahrtsunternehme, der Luxemburgischen Moselgemeinden, des ORT Moselle, sowie der Transport- & Tourismusministerien.

Nähere Informationen gibt es unter www.mosellichtundflammen.lu

 

Duerftreff & Sozialcafé Bowengsbierg in Rood-Syre

In der Dorfmitte von Roodt-Syre hat Yolande asbl unmittelbar beim Dorfbuttek „Beim Lis“ einen Duerftreff Sozial­café eingerichtet. Unter fachlicher Leitung von Lynn Rocco treffen sich dort regelmäßig die Menschen mit intellektuellen und körperlichen Beeinträchti­gungen aus der nahen Wohnstruktur von Yolande und die Menschen aus dem gesamten Dorf.

Übers Jahr werden dort viele Treffen, Workshops und Kreativateliers organisiert und von vielen Menschen besucht.

Der Duerftreff: ein neuer sozialer Treffpunkt für Inklusion, Integration und intergenerationellen Austausch mitten in Roodt-Syre.

Nach Abschluss des LEADER-Projektes wird das Projekt von der Gemeinde Betzdorf finanziert.

Nähere Informationen gibt es unter www.beimlis.lu

X