Erneutes Online-Treffen der 8 LEADER-Regionen aus dem Moseltal

Damit die 8 LEADER-Regionen entlang der Mosel weiterhin im fachlichen Austausch bleiben, fanden am 02.03. und 09.03. Online-EducTouren statt. Bereits im Oktober 2020 fand eine erste virtuelle EducTour an die französische Mosel statt. Dabei stellten vier LEADER-Regionen aus Lothringen beeindruckende Projekte des sanften Tourismus und zur Promotion von regionalen Produkten vor.

Die drei LEADER-Regionen Mosel, Moselfranken und Merzig-Wadern luden zu einem virtuellen Besuch am 02.03. an die deutsche Mosel ein. Die Saar-Obermosel Touristik e.V. präsentierte dabei ihre über LEADER finanzierten zertifizierten Wander- und Fahrradwege. Ein Highlight ist dabei die Lauschtour am Moselradweg: über eine App erfährt der Tourist an verschiedenen Orten entlang des Radweges interessante Neuigkeiten zu den landschaftlichen Besonderheiten und den Top-Sehenswürdigkeiten. Das Saarschleifen Land stellte seine touristischen Projekte zur Förderung regionaler Produkte vor wie beispielsweise Exkursionen, Veranstaltungen, Wanderwege oder Regiomaten. Abschließend stellten die Regionalinitiative Mosel und das DLR Mosel ihre in einander greifenden Aktivitäten vor: Faszination Mosel, Leuchtpunkte der Artenvielfalt, Lebenstürme, Ausbildung von NaturErlebnisBegleitern.

Eine Woche später am 09.03. fand direkt die nächste virtuelle EducTour statt, in der die luxemburgische LEADER-Region Miselerland mehrere Projekte vorstellte: von regionalen Produkten über touristische Vorhaben bis zu einem innovativen Kooperationsprojekt. Den Anfang machten die „Brenner am Miselerland ASBL“ und „Eist Uebst & Geméis GEIE“, die ihre Vermarktungsaktivitäten vorstellten. Sie berichteten von der Vereinsgründung und der Vermarktung ihrer Produkte in der Region. Das ORT Moselle präsentierte drei seiner touristischen Projekte: auch an der Luxemburger Mosel gibt es Lauschtouren, um den Besuchern in der Region die Informationen zu vermitteln ohne Gästeführer oder Flyer. Im Miselerland sind auch drei Premiumwanderwege als „Traumschleife zum Saar-Hunsrück-Steig“ zertifiziert und ausgewiesen. Um naturbezogene Workshops und Events zu bündeln, hat der SIAS mit Förderung durch LEADER Miselerland eine Naturaktivitätenbroschüre herausgebracht. Eine grenzübergreifende Bewerbung von Events im Dreiländereck möchte die neu gegründete Kooperation i³ geben – ein Zusammenschluss von deutschen, französischen und luxembmurgischen Gemeinden im Dreiländereck rund um Schengen, Perl und Apach.

X