GAL Miselerland tagt online und bringt zwei neue Projekte auf den Weg

Premiere im 18. Jahr „dank“ Covid-19: noch nie seit seiner Gründung im Jahre 2003 hat der GAL LEADER Miselerland seine Versammlung virtuell abgehalten. Nun war es aber soweit – denn die aktuellen Hygienemassnahmen ließen es nicht zu, dass sich die 48 GAL-Delegierten zu einer Sitzung physisch treffen. An der abendlichen Videokonferenz nahmen 31 Personen teil, die gleiche Zahl wie bei den physischen Treffen bisher.

Zwei wichtige, wenn auch finanziell bescheidene Projekte hat der GAL LEADER Miselerland in diesem Online-Meeting einstimmig angenommen:

  • Im Projekt „Kooperativ fir erneierbar Energien am Miselerland“ soll eine Energiekooperative für Bürgerinnen und Bürger aus allen 14 Mitgliedsgemeinden gegründet werden. Diese Kooperative soll in enger Abstimmung mit den Kommunen und deren Klimaberatern Fotovoltaikanlagen auf öffentlichen Dächern bauen und betreiben. Ein konkreter Beitrag, wie Bürger und Kommunen die Energiewende voranbringen, den Klimawandel bekämpfen, und Wertschöpfung in der Region halten.
  • Mit dem Projekt „Moselmusikfestival goes Miselerland“ soll das Kulturangebot in den 14 LEADER-Gemeinden ausgeweitet werden um hochrangige Konzertveranstaltungen an besonderen Spielstätten. In enger Zusammenarbeit mit dem Moselmusikfestival vom deutschen Teil der Mosel aber auch mit den Akteuren aus dem Miselerland wie gemeindlichen Musikschulen, ORT Moselle, Künstler & Kulturschaffenden soll ein auf die Luxemburger Mosel passendes und bisher fehlendes Musikangebot und ein eigenständige Trägerstruktur aufgebaut werden.

 

X