LEADER-Projekt „Faszination Mosel“ kann starten

Andy Becht, Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Landwirtschaftsministerium, überreichte kürzlich in Mehring (D) einen Förderbescheid über rund 513 000 Euro für das LEADER-Projekt „Auf- & Ausbau der Markenfamilie Faszination Mosel“.

Träger des Projektes ist die Regionalinitiative Mosel. Die Zuschussmittel stammen von den deutschen LEADER-Regionen entlang des Moseltals: von den Leader-Aktionsgruppen Mosel, Moselfranken (beide Rheinland-Pfalz) und „Land zum Leben Merzig-Wadern“ (Saarland).

Die Regionalinitiative Mosel will mit ihrer Markenfamilie „Faszination Mosel“die deutsche Moselregion von Perl bis Koblenz bis 2025 als DIE Genussregion Deutschlands positionieren. Außerdem will sie das Wir-Gefühl stärken, die regionale Wertschöpfung von Produkten und Leistungen steigern, die Weinkulturlandschaft erhalten und ihren Wert in Szene setzen.

Gleichzeitig ist die Regionalinitiative Mosel dabei, u.a. gemeinsam mit LEADER Miselerland die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Luxemburg und Frankreich auf- und auszubauen.

Die Regionalinitiative wird getragen von verschiedenen Partnern zusammen: Landkreise und Landwirtschaftsministerium, Verbände und Kammern, Akteure aus Tourismus und Weinbau, regionale Erzeuger.
Ihre Schwerpunkt-Themen sind: Artenvielfalt (2020), Genuss und Kulinarik (2021), Kunst und Kultur (2022).

Geschäftsführerin der Regionalinitiative ist Simone Röhr, deren Stelle dank Zusangen der Landkreise
Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell und Mayen-Koblenz für drei Jahre finanziert ist.

X